Beinahe Herzinfarkt

am

Gestern hätte ich beinahe meinen ersten Herzinfarkt bekommen. Der Grund war meine eigene Blödheit. Wer außer mir ist schon so dämlich, 60€ an einem Geldausgabeautomaten zu beheben und dann das Geld einfach stecken zu lassen? Naja, wenns nach meiner Mutter geht (die auch in einer Bank arbeitet) so ungefähr eine/r in der Woche.
Als ich dann beim Saturn an der Kassa stand, hab ich jedenfalls geglaubt, ich falle tot um vor Schreck, nachdem ich einen Blick in meine Geldbörse gemacht hatte. So schnell wurde mir noch nie so heiß. Naja, es hat sich dann herausgestellt, dass das Geld vom Automaten wieder eingezogen wurde, also ist nichts davon geklaut worden. Trotzdem: Sowas passiert mir nie wieder.
Ansonsten hab ich gestern meine DVD-Sammlung aufgestockt (hab jetzt ungefähr 500 – 600 Stück).

Songs of the Day:
Manowar: Achilles Agony and Ecstasy in eight Parts
Manowar: The Power of thy sword

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Lindwurm sagt:

    Gelle, das regt den kreislauf an! 😉

  2. Udo sagt:

    Oh ja…und führt hinterher zum Herzinfarkt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s