Das „Nadscherl“ an der Uni


Der Rektor der Universität von Columbia hat in den letzten Tagen ein wahres Meisterstück vollbracht. Er hat der ganzen Welt im Alleingang vorgeführt, wie es um den Geisteszustand des iranischen Präsidenten Ahmadinedschad wirklich bestellt ist, sodass nun auch dessen fanatischster Verteidiger verstanden haben müsste, was dieser Mann wirklich will und wie er denkt. Dabei konfrontierte er den iranischen Präsidenten schonungslos mit sämtlichen Anschuldigungen, die die freie Welt völlig zurecht an ihn richtet.

<>Ahmadinedschad reagierte offensichtlich verwirrt. Diese Attacke hatte er so wohl nicht erwartet und er ging als eindeutiger Verlierer aus diesem von Anfang an ungleichen Duell hervor, seine Aussagen wurden von den Anwesenden mit Hohn überschüttet.

<>Endlich hatte jemand den Mut, den iranischen Diktator öffentlich zu zerlegen. Dies ist die einzige Art und Weise, wie man die Diktatoren dieser Welt als das zeigen kann, was sie sind, nämlich wahnsinnige Tyrannen!

Mr. Bowinger: danke für diese Großtat!

Mehr dazu auch bei Liberal in Austria

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. oldman sagt:

    Und wie hat man den Rektor vorher kritisiert! Aber dies ist die Art und Weise, wie man öffentlich die Grenzen derartiger Personen aufzeigt. Verweigerung des Auftritts hätte nur Herrn Ahmadinedschad genutzt.

  2. udos sagt:

    Genau so ist es, oldman!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s