Gorbach und seine Brieffreunde


Vizekanzler a. D. Hubert Gorbach – ihr wisst schon, dass ist der, dem die Welt in Vorarlberg „too small“ ist – findet also, dass sein Brief nach London gar nicht so schlecht geschrieben war. Außerdem würden viele, die den Brief gelesen haben, so etwas gar nicht zustande bringen. Das stimmt auch, aber nur wenn man während des Englischunterrichtes in der Schule permanent geschlafen hat.

Natürlich handelte es sich bei dem Brief mitnichten um eine Bewerbung, er wollte nur seinem alten Freund, dem britischen Finanzminister Darling, „Bericht erstatten“. Fragt sich halt nur, wovon er berichten wollte. Vielleicht davon, dass er keinen Job hat, bzw. beruflich nicht ausgelastet ist? Aber nein! Stimmt doch alles gar nicht! Der Brief sollte nur eine „allgemeine Orientierung“ zu seiner „neuen beruflichen Situation“ sein. Na gut, dann habe ich in meinem ganzen Leben wohl auch noch nie eine Bewerbung geschrieben, sondern immer nur an verschiedene Leute allgemeine Orientierungen zu meiner neuen beruflichen Situation verschickt, wenn ich mal wieder einen Job gesucht habe. Dass der Herr Gorbach diese Briefe auch nach Vilnius und nach Moskau geschickt hat (übrigens mit einem ebenso kreativen Gebrauch der englischen Sprache, wie ihn der Brief nach London auszeichnet) macht die Blamage für unser Land perfekt. Ich will gar nicht wissen, was sich die dort zuständigen Leute gedacht haben, als sie diesen mit grammatikalisch abenteuerlich noch vornehm beschriebenen Brief lesen „durften“. Zumindest dürften wir dort in der Gegend aber für ein paar ordentliche Lacher gesorgt haben, nicht wahr Hubert?

Quelle: ORF.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s