Venezuela sagt „Nein!“ zur Diktatur


Das Ergebnis war zwar denkbar knapp, aber Venezuela hat dem von Hugo Chavez vorgeschlagenem Ermächtigungsgesetz eine Absage erteilt. Jetzt wird sich zeigen, ob Chavez auch skrupellos genug ist, zu weniger subtilen Mitteln zu greifen, um seine Diktatur aufrechtzuerhalten. Ich gehe jede Wette ein, dass genau das passieren wird.
Interessant ist auch, was meine speziellen Freunde von haendewegvonvenezuela.org darüber schreiben. Ich picke mal wieder ein paar Highlights heraus:

„Die Bourgeoisie hat in ihren Händen machtvolle Instrumente konzentriert, die es ihr ermöglichet, die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Im Hinblick auf das Referendum organisierte sie über die reaktionären Medien eine breite Kampagne an Lügen und Verleumdungen über Chávez, die Revolution und den Sozialismus. Diese Kampagne hat in rückständigeren Teilen der Bevölkerung sicher ihren Effekt gezeigt.“

Ah, ich verstehe. Die Bourgeoisie und die Dorftrottel sind schuld daran, dass Chavez seine heldenhaften Ansichten nicht durchbringen konnte. Alles klar!

„Das Problem ist aber weniger, dass die Revolution die demokratischen Rechte der Opposition und das Recht auf „Pressefreiheit“ eingeschränkt hätte. Das Problem ist vielmehr, dass die Revolution mit ihren Gegnern viel zu geduldig und tolerant vorgeht.“

Warum schreibt er nicht gleich „Machen wirs wie Stalin und bringen alle Gegner um.“? Die Aussage wäre dieselbe…

„Die überwältigende Mehrheit der Massen unterstützt noch immer Chávez und die Revolution, aber es gibt deutliche Ermüdungserscheinungen. Nach neun Jahren der Erschütterungen sind die Massen der Worte, Reden, Paraden und Großdemos schön langsam müde. Und sie sehen auch nicht mehr den Sinn in endlosen Wahlprozessen und Referenden, wenn sich dann nichts grundsätzlich ändert. Sie wollen weniger Worte und dafür entschiedenere Aktionen: Aktionen gegen den Großgrundbesitz, gegen die kapitalistischen Konzerne, gegen korrupte Gouverneure und Beamte.“

Es ist immer wieder erstaunlich, welch hellseherische Fähigkeiten die Leute doch haben! Mal ganz davon abgesehen, dass die Typen so nebenbei ein Regime wie in Kuba fordern mit Chavez als Wannabe-Castro.

„MarxistInnen lehnen die Teilnahme an Wahlen nicht ab. Im Allgemeinen muss die Arbeiterklasse jede demokratische Möglichkeit nutzen, die zu ihrer Verfügung steht, um ihre Kräfte zu sammeln und um dem Klassenfeind eine Position nach der anderen abzuringen. Darin liegt ein wichtiger Schritt in der Vorbereitung auf die Machtübernahme.“

Oder anders formuliert: „MarxistInnen sind dazu verpflichtet, die Demokratie von innen auszuhöhlen, um sie schlussendlich zu zerstören und eine Diktatur zu errichten.“ Noch Fragen?

Kein Schritt zurück! Keine Abkommen mit der Opposition!
Vorwärts mit der Revolution!
Raus mit den Bürokraten und Karrieristen!
Für die Enteignung der Oligarchie!
Waffen an die Lohnabhängigen zum Kampf gegen die Reaktion!

Lang lebe der Sozialismus!“

„Weg mit der Demokratie! Weg mit den Menschenrechten! Her mit der Diktatur!“ Sorry, aber da möchte ich nur noch kotzen, wenn ich so einen Haufen Scheiße lese! Ich kann es kaum glauben, dass es hierzulande tatsächlich Leute gibt, die die Demokratie am liebsten mit dem Schwert in der Hand abschaffen wollen, um eine neue kommunistische Diktatur zu errichten (egal in welchem Land).

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Dark Fortress sagt:

    Ja, praktizieren wir Demokratie lieber nach typisch westlicher Art:

    http://www.exopolitik.org/index.php?option=com_content&task=view&id=97&Itemid=30%5DDoku-Video

    But hey, that’s democracy!

  2. udos sagt:

    Alleine die Namen der Quellen sagen ja schon alles „Deutsche Initiative für Exopolitik und Freigabe der UFOTECHNOLOGIE“???
    Ohne Worte, urteile selbst…

  3. lindwurm sagt:

    LOL LOL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s