Platter nimmt Rache

am

Arigona Zogaj erhält also kein humanitäres Bleiberecht. Laut Innenminister Platter, der ja laut eigener Aussage in einem vergangenen ZIB 2 Interview gerade im menschlichen Bereich „besondere Qualitäten“ sein Eigen nennen darf, hat also mal wieder zugeschlagen und erklärt, dass dafür die Voraussetzungen nicht erfüllt worden seien. Warum das so ist, verrät er uns natürlich nicht.

Die Angelegenheit sieht für mich stark danach aus, als würde unser Herr Minister es jetzt auskosten, dass er am längeren Hebel sitzt und Rache nehmen, für die Unannehmlichkeiten mit denen er sich wohl wegen dieser Angelegenheit konfrontiert sah. Dass Platter damit zum wiederholten Male bewiesen hat, dass er der absolut falsche Mann für diesen Posten ist, wird leider auch nichts daran ändern, dass er seine „menschlichen Qualitäten“ dort auch weiterhin unter Beweis stellen dürfen wird. Kostprobe gefällig? So zieht Platter als Begründung für die Verweigerung beispielsweise die Tatsache heran, dass ihre Familie ja schon abgeschoben wurde und somit plötzlich „eine starke Bindung zum Heimatstadt“ entstanden sein soll!

Was soll man dazu noch sagen?

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Gunslinger sagt:

    Ich seh‘ das also richtig: Der Innenminister ist „Der Böse“, weil er sich ans GESETZ hält? Interessant…

    Überleg mal folgendes: Versuch mal als illegaler Einwanderer in einem ANDEREN Land als Österreich oder Deutschland mit der Arigona-Tour durchzukommen. Die lachen Dich schallend aus !!! Illegale Einwanderer werden abgeschoben, Ende der Durchsage.

    Was mich an der ganzen Geschichte so fürchterlich aufregt, ist die Tatsache, dass der ganze Fall in anderen Ländern gar keine Diskussion wäre. Nur im deutschsprachigem Raum heißt’s wieder „Da könnt‘ ja jemand sagen…“

  2. Saibot-Blog sagt:

    Ja, der Innenminister IST Böse! Und nicht weil er sich an Gesetzte hält, denn das ist seine verdammte Pflicht, sondern weil er sich gegen die Menschlichkeit auslegt!
    Man kann nur noch illegal nach Österreich kommen, weil das neue Asylgesetz einen Antrag außerhalb Österreichs nicht mehr erlaubt. DAher muss jeder Flüchtling erst mal unrechtmäßig über die Grenze. Eine Strategie, die alle Asylsuchenden als kriminell difamieren soll, was bei beschränkten Geisern auch gut klappt.

    Der Dorfpolizist nimmt Rache an einem Kind! Das ist die Wahrheit!

  3. es ist humanitär nicht richtig, aber fair gegenüber anderen die nicht die Medien als Sprachrohr nutzten. Fair und humanitär richtig wäre eine Abänderung des Fremdenrechts, dass mehr Zuwanderung erlaubt wird, aber das Asyl nicht ad absurdum geführt wird. Ein neues und humanitäres Fremdenrecht anstatt Gnade. aber da haben sie es verabsäumt zu handeln.

  4. udos sagt:

    „Ich seh’ das also richtig: Der Innenminister ist “Der Böse”, weil er sich ans GESETZ hält? Interessant…

    Überleg mal folgendes: Versuch mal als illegaler Einwanderer in einem ANDEREN Land als Österreich oder Deutschland mit der Arigona-Tour durchzukommen. Die lachen Dich schallend aus !!! Illegale Einwanderer werden abgeschoben, Ende der Durchsage.

    Was mich an der ganzen Geschichte so fürchterlich aufregt, ist die Tatsache, dass der ganze Fall in anderen Ländern gar keine Diskussion wäre. Nur im deutschsprachigem Raum heißt’s wieder “Da könnt’ ja jemand sagen…”“

    So würd ich das nicht sagen. Hab gemeint, dass er das Gesetz (das er laut Verfassungsexperten auch anders hätte auslegen können) als Vorwand verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s