Raucherdebatte

am

Die Debatte über das Rauchen in Österreich geht mir mittlerweile nur noch auf die Nerven. Die Raucher beschweren sich, dass sie die ach so armen Opfer einer ganz üblen Hetzkampagne sind und blasen den anderen weiter lässig ihren Wualm ins Gesicht, während die Nichtraucher schon hysterisch die Straßenseite wechseln, wenn sie nur auf hundert Meter Entfernung einen Menschen mit angezündetem Glimmstengel sehen.

Bei einer so emotionalisierten Diskussion kann man vieles erwarten, aber eines sicher nicht: Ergebnisse. Die Fronten sind total verhärtet und sowas wie Verständnis für die anderen sucht man auf beiden Seiten vergeblich.

Leute, entweder ihr beruhigt euch alle wieder, oder es wird nie etwas zustande kommen, mit dem ihr zufrieden seid.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. moi sagt:

    das wirklich traurige ist ja, daß diese verhärtung gewollt ist – große organisationen in den USA geben den marsch vor. dieser weg führt in richtung segregation, was nicht wenige nicht nur um ihrer selbst willen verhindern wollen.

    insofern verstehe ich die nichtraucher wiederum nicht; sie fordern entgegenkommen und bieten im gegenzug mehr oder minder nur schlechtes.

    wie soll da rein praktisch ein „miteinander“ funktionieren ?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s