Susanne Winter vor Gericht?

am

Susanne Winter wird nun wegen ihrer Aussagen über den Propheten Mohammed vor Gericht gestellt. Man kann zu Frau Winter nun stehen wie man will, aber das jemand für eine Meinungsäußerung vor Gericht gestellt wird, ist nichts anderes als verurteilenswert. So ist eine vernünftige Diskussion nicht möglich. Ich würde dieses Vorgehen nicht gleich als Rückkehr in die Inquisition bezeichnen, aber es ist auf jeden Fall ein Schritt in die falsche Richtung. Ich würde denjenigen, die dafür verantwortlich sind übrigens ans Herz legen, sich die ganze Sache noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen, denn mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun.

Und falls mir jetzt jemand vorhalten möchte, dass ich oft genug wegen der Aussagen diverser FPÖ-Politiker an die Decke gegangen bin, der soll mal über folgendes Zitat von Jean-Jacques Rousseau nachdenken:

„Ich bin absolut nicht ihrer Meinung, aber ich werde alles tun, damit sie sie vertreten können.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s