Runde der nicht im Parlament vertretenen Parteien


Gestern ging im ORF die Diskussionsrunde der nicht im Parlament vertretenen Parteien über die Bühne. Ich sammle und kommentiere hier mal die wichtigsten Zitate.

 

Beginnen möchte ich mit meinem persönlichen „Favoriten“: Alfons Adams von der Partei „Die Christen“:

Alfons Adams zum Thema Steuerpläne:

„Wir haben keine konkreten Steuerpläne, ich glaube auch nicht, dass das die Zuseher interessiert.“
– Also ich würde schon gerne wissen, wieso ich jemanden ohne Plan für die Finanzen wählen soll.

 

 

Kinderbetreuung:

„Die allgemeine menschliche Erfahrung zeigt uns, dass der Platz eines Kindes bei der Mutter sein muss. Kinder in Krippen abzugeben ist eine Art von Kindesmisshandlung.“

– Da fiel mir dann echt die Kinnlade runter. Sämtliche Eltern, die ein zweites Gehalt zum Überleben brauchen, machen sich also der Kindesmisshandlung schuldig, wenn sie ihr Kind in einer Kinderkrippe abgeben. Kommentar der lachenden Heide Schmidt: „Das kann ich nicht ernst nehmen.“ Dem schließe ich mich an, genauso der Aussage von Mirko Messner auf die Aussage von Adams, dass dies die einzige Wahrheit sei: „Sie haben die Wahrheit und ich sagen Ihnen jetzt, dass das eine Wahrheit des patriarchalischen Dunkelmännertums der übelsten Art ist.“

 

 

Fritz Dinkhauser zu jedem beliebigen Thema:

Blablabla…der Mann hat echt überall nur Werbeslogans von sich gegeben.

 

 

Mirko Messner (Kpö) zum Thema Wirtschaftspolitik:

„Zählen tut heutzutage nur die Profitmaximierung. Gewinne sollen privatisiert, Verluste verstaatlicht werden, so läuft es heute. Wir sind der Meinung, dass es genau umgekehrt sein muss.“
Klar. Und mit den im Umkehrschluss privatisierten Verlusten fahren wir die Privatwirtschaft dann endgültig in die Grube, gelle? War übrigens lustig zu sehen, wie Messner und Adams die alte Feindschaft zwischen Kommunisten und Christen wieder aufleben ließen…

 

Wilfried Auerbach (Rettet Österreich) zu allen Themen:

Ichtusoalswürdichantwortenund….ach was! Der EU-Vertrag ist das papiergewordene Böse! Wählt mich und ich werde euch erlösen! Außerdem ist die Thurnher ganz böse und lässt die anderen viel mehr reden als mich! (Thurnher dazu am Schluss sinngemäß: „Herr Auerbach hat drei Minuten länger geredet als alle anderen.“)

 

Heide Schmidt (LIF) zum Thema:

Steuerpläne: „Es muss natürlich eine Unterstützung des Mittelstandes geben. Wir sind der Meinung, dass Einkommen bis 70.000 Euro massiv entlastet gehören.“

Ok, die erste halbwegs vernünftige Aussage in der Diskussion.

Kinderbetreuung (über Adams):

„Ich will Ihnen nicht nahetreten, aber ich kann das nicht ganz ernstnehmen.“
Das konnte wohl keiner…

Was bemerkenswert war, dass Frau Schmidt am liebsten der Thurnher den Job als Moderatorin abspenstig machen wollte…

 

Fazit: Dass Fritz Dinkhauser und Heide Schmidt Profis sind, merkte man in dieser Runde besonders stark. Adams scheint entweder einer der Geistbahnen im Prater oder einem feuchten Traum von Hans Hermann Groer und Kurt Krenn entsprungen zu sein, während Wilfried Auerbach mit nur einem einzigen Thema (nämlich dass die EU in seinen Augen die sprichwörtliche Hure Babylon und die Alleinschuld an allem Übel auf der Welt ist) ohnehin nicht weit kommen. Zum Schreien war auch seine Empörung darüber, dass er nicht selber zwei Gäste einladen durfte, die mit ihm im Chor erklären wollten, wie schlecht alles, was aus Brüssel kommt, ist.

Also wenn ich mir so anschaue, was da nachrücken könnte, bin ich über die Herren, die im Parlament sitzen, doch ein wenig froh (mit Ausnahme von Strache oder Haider, die ich jederzeit gegen die Schmidt eintauschen würde).

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Michael sagt:

    Vielen Dank für die Zusammenfassung. Wirklich schade, dass ich die Diskussion verpasst habe. Diese Sendungen sind – mit der richtigen Besetzung – besser als jedes Kabarett. Was wahrscheinlich daran liegt, dass unsere Politik derzeit auch eher „Kabarett“ ist, denn Staatsführung.

  2. udos sagt:

    Sehr richtig. Bin jednfalls schon auf die „Elefantenrunde“ gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s