Ich vermisse das Presse-Fangnetz!


Kennt jemand von euch noch das längst eingestellt Fangnetz der Tageszeitung „Die Presse“? Das gibt es ja leider schon lange nicht mehr und ich beginne echt, es zu vermissen. Nicht, weil die Beiträge dort immer so gut waren (sie waren meist exzellent), sondern weil man dort nun nur noch die selbstverliebten Blogeinträge des werten Chefredakteurs zu lesen bekommt. Dabei geht es mir persönlich nicht darum, unbedingt meinen Namen in der Zeitung zu sehen, aber es war doch ein gutes Gefühl, dass auch abseits des Internets vielleicht vielleicht ein paar Leute die eigenen Artikel gelesen haben (ja, ich lege Wert darauf, gelesen zu werden). Irgendwie schade, dass es so etwas sonst nicht zu geben scheint (oder kennt jemand ein Magazin/eine Zeitung in dem/der es eine ähnliche Rubrik gibt?)

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. lindwurm sagt:

    Was mich wundert: So teuer kann es dem Verlag doch gar nicht kommen, wenn ein Volontär ein paar mal pro Tag in die wichtigsten österreichischen Blogs guckt. Die haben wohl angesichts der wilden und unzensierten „Konkurrenz“ kalte Füße bekommen.

  2. Udo sagt:

    Ja. Ich fand ja ne Mail des zuständigen Typen lustig, der das allen Ernstes damit begründet hat, dass die Qualität der Beiträge so stark nachgelassen hat.
    Und wenn ich mir den Pseudoblog des von jeder Plakatwand grinsenden Chefredakteurs so ansehe, dann frage ich mich, wie der Herr zu dem Posten gekommen ist. Denn ohne angeberisch wirken zu wollen: Das was der dort zusammenschustert, kann ich auch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s