Die gleiche alte Leier


Man lese einmal folgenden Beitrag auf Lizas Welt über die ewig gleich ablaufenden Verhandlungen zwischen Israel und der Hamas: Same old song. Die dort von J.G. Thayer beschriebenen 23 Punkte, nach denen der „Friedensprozess“ anscheinend immer wieder abläuft, treffen den Nagel so präzise auf den Kopf, dass einem das Lesen schon beinahe Schmerzen bereitet. Thayers Vorschlag, diesen ewig gleichen Zyklus damit zu durchbrechen, in Zukunft erst von den Palästinensern eine Geste des guten Willens einzufordern, bevor man mit ernsthaften Verhandlungen beginnt, möchte ich noch um folgendes ergänzen: Israel soll bitte in Zukunft einen gepflegten Haufen auf die Meinungen dieser so genannten „Israelfreunde“ scheißen, deren Lösung des Nahostkonfliktes im Wesentlichen darin besteht, dass die Israeliten doch bitteschön brav die Hände in den Schoß legen sollen, während ihnen die Raketen der Hamas um die Ohren fliegen (Ja ich rede mit dir, Fritz Edlinger! Dem Brief werde ich mich mal in einem eigenen Beitrag widmen. Und ja ich bin mir bewusst, dass die verlinkte Website bestenfalls als Internetmüll gelten kann und distanziere mich von sämtlichen dort präsentierten Inhalten).

Besonders lustig fand ich den skandinavischen Arzt, der heute in den Nachrichten war und der die Israelis mal eben als Kindermörder bezeichnete (natürlich lag ne Kinderleiche vor ihm auf der Bahre), der es aber anscheinend nicht weiter erwähnenswert findet, dass die Hamas ihre Raketen teilweise direkt neben den Schulen stationiert, damit man im Falle eines Gegenschlages auch ja genügend tote Kinder schreiend in die Fernsehkameras halten kann? Wie dämlich muss man sein, um sich von einer terroristischen Verbrecherbande wie der Hamas zum Propagandawürstel machen zu lassen? Und vor allem: Wie verkommen muss man eigentlich sein, um Schuklinder als lebende Schutzschilder für seine Waffen zu verwenden?

Noch was an alle, die sagen, dass Israel in diesem Konflikt der Aggressor ist: Laut orf.at wurden seit 2001 10.300 Raketen von palästinensischer Seite in Richtung Israel abgefeuert. Das einzige „Glück“, dass die Israelis dabei hatten, ist die mangelnde Schussgenauigkeit ihrer Gegner. Wie passt dass in euer Bild von der friedlichen Hamas, ihr Möchtegern-Nahostexperten?

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Rika sagt:

    Mich wundert immer wieder, wie Menschen, die sich über die Hamas, ihre Ziele und die Charta der Hamas informiert haben, trotzdem für die Hamas Partei ergreifen…
    Mitleid mit den Palästinensern in Gaza: Ja, ganz bestimmt!
    Aber nicht und niemals Unterstützung ihres Kampfes gegen Israel und schon gar keine Solidarität mit dem System „Hamas-Hisbollah-Iran!

    Schade, dass es hierzulande zu wenig Leute gibt, die das laut und deutlich sagen … hoffentlich denken sie es wenigstens…

    http://himmelunderde.wordpress.com/2009/01/02/weihnachtsnachlese/

  2. d.a. sagt:

    man kann übrigens auch ohne mit der hamas sympathie zu haben den neuesten militärschlag der israelis ablehnen. weil er die hardliner stärkt, weil er letztlich die trifft, die für den terror keine verantwortung tragen, weil er nicht funktioniert und letztlich vollkommen sinnlos ist. will israel den konflikt rein militärisch lösen, ist der preis so hoch, dass nicht mal mehr eine annähernde verhältnismäßigkeit gegeben ist. und seien wir mal ehrlich: es geht der israelischen führung nicht primär um das ende des raketenbeschusses durch die hamas, es geht ihr um das ende der hamas als solcher. und genauso wie im letzten libanonkrieg hat sie sich auch hier gewaltig verhoben und wird letztlich ein blutbad verantworten, auf beiden seiten, ohne irgendwas konkretes erreicht zu haben. stimmt nicht, den hass zementiert, die hamas gestärkt, den konflikt wieder um fünf jahre verlängert und damit zunächst auch die möglichkeit einer für beide seiten akzeptablen zwei-staaten-lösung verunmöglicht. so wirds kommen, traurig aber wahr…

    http://danielstephan.wordpress.com

  3. Udo sagt:

    Es wird Israel aber leider nicht viel anderes übrigbleiben, als den Konflikt militärisch zu lösen. Schließlich hat die Hamas auch in Zeiten der angeblichen Waffenruhe immer wieder Raketen auf Israel abgeschossen. Und seien wir einmal ehrlich: Kann man es Israel verübeln, dass die Leute dort die Hamas vernichtet sehen wollen? Nein! Schließlich ist es die Hamas, die immer wieder geltende Vereinbarungen verletzt, Waffenstillstände nicht einhält und die sich die Tilgung Israels von der Landkarte auf die Fahnen geheftet hat.
    Das Argument, dass dadurch die Hamas wieder neuen Zulauf erhält ist übrigens auch kein sehr stichhaltiges, denn wie gesagt: Der Beschuss durch die Hamas hätte auch so angehalten und weiter unschuldige Menschen getötet. Nur scheinen unschuldige tote Israelis irgendwie weniger zu zählen als tote Palästinenser. VOn daher kann ich Israels Entscheidung, den Krieg in das Land des Feindes zu tragen, durchaus verstehen und ich heiße ihr entschlossenes Vorgehen ausdrücklich gut.

  4. Katzenelson sagt:

    Da Hamas ma wieder: http://www.jpost.com/servlet/Satellite?cid=1230733155685&pagename=JPost%2FJPArticle%2FShowFull

    Weitermachen! Tach noch! Jau.

  5. d.a. sagt:

    ich bedauere jeden toten, egal auf welcher seite. für mich gibt es da keinen unterschied. wenn man sich jedoch die zahlen ansieht, herscht doch eine groteske ungleichheit. es fällt mir schwer,vier tote israelis ins rechte verhältnis zu 460 toten palästinensern zu setzen. da drängt sich mir der gegenteilige eindruck auf, dass nämlich tote pälestinenser weniger zu zählen scheinen.
    wenn man sich das ergebnis des letzten libanonkrieges ansieht, ist genau das eingetreten, was jetzt auch eintreten wird. damals hatte sich der gesamte libanon hinter der hisbollah versammelt, nasrallah ist zur lichtgestalt und seine partei zur stärksten im libanon aufgestiegen. israel hat sich unter hohen verlusten zurückziehen müssen. zudem wurde ein land in schutt und asche gelegt, über 1000 menschen getötet und letztlich rein gar nichts erreicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s