9/11 – Verschwörungstheorien im ORF


Ich habe mir heute „9/11 – Was steckt wirklich dahinter?“ im ORF angesehen.  Von den ganzen Dokus, die ich bisher im ORF gesehen habe (und das waren schon so einige), war dieser Mist die mit Abstand schwächste Vorstellung. Es ging eigentlich die gesamte Laufzeit über nur darum, auf  Teufel komm raus irgendwelche haarsträubenden Verschwörungstheorien unter die Leute zu bringen, die zumeist noch dazu schon längst wiederlegt sind. Der Höhepunkt dieser „Dokumentation“ waren aber die von den Machern herangekarrten Experten. Einen Air Force Captain (hoffe, dass das stimmt) lasse ich mir ja noch einreden, aber spätestens ab dem Moment, in dem der Schriftsteller (ein echter Spezialist also) Dario Fo den ZuschauerInnen etwas über zu extreme Flugwinkel beim Anschlag auf das Pentagon erzählen will, sollte jeder vernunftbegabte Mensch eigentlich erkennen, dass hier offenbar bewusst unseriös gearbeitet wurde. Oder anders formuliert: In einer gut recherchierten Dokumentation hätten sie zumindest einen neutralen Experten Fos Aussagen überprüfen lassen. Nur hatte man an einer ernsthaften Überprüfung der Verschwörungstheorien offenbar gar kein Interesse, es wurden einfach sämtliche kursierenden Gerüchte als harte Fakten präsentiert. Da hätten sie ja gleich mich engagieren können, um vor laufender Kamera einen Vortrag über Stephen Hawkings Theorien zur Quantenmechanik zu halten. Der Effekt wäre ungefähr der gleiche gewesen, nur dass ich nicht alle 5 Sekunden mit aufgerissenen Froschaugen „die Wahrheit“ eingefordert hätte.

Der Spiegel hat übrigens schon 2006 so ziemlich jede jemals geäußerte Theorie zerpflückt. (für den Link geht mein Dank an den Lindwurm). Besonders interessant finde ich dabei die Antwort auf die Frage, warum so viele Menschen den offiziellen Untersuchungsergebnissen misstrauen:

 

„Abgesehen davon, dass die meisten Theorien im Detail widerlegbar sind, kann man die Verschwörer auch durch einfache Logik bloßstellen: An solch einem gewaltigen Vorhaben müsste eine große Zahl von Piloten, Sprengmeistern, Soldaten, Fluglotsen beteiligt gewesen sein, kurz: So viele Mitwisser müsste es geben, dass irgendeiner davon bis heute mit Sicherheit die Wahrheit ausgepackt hätte.“

 

Also, liebe Paranoiker: Bevor ihr im Zusammenhang mit dem 11. September wieder irgendwas von einer False Flag Operation daherfaselt, rechnet euch doch bitte mal aus, wieviele MitwisserInnen für so etwas nötig gewesen wären und dann fragt euch bitte, wie wahrscheinlich es wäre, dass sich keiner von denen mal verplappert oder ein schlechtes Gewissen bekommt…

21 Kommentare Add yours

  1. Oh, es gab schon einige Mitwisser, die ausgepackt haben. Nur wrd das in der offiziellen Propaganda nicht erwähnt oder kleingeredet. Den Spiegel als seriöse Quelle zu diesem Thema zu erwähnen halte ich für ausgesprochen tendenzös: Sämtliche Verschwörungstheorien dieses Propagandaorgans wurden schon hinlänglich „zerpflückt“.
    Es ist Zeit für die Wahrheit: Hier z.B. ein interessanter Vortrag von Niels Harrit über Nanothermit im WTC-Staub http://www.youtube.com/watch?v=TjwPIsTEulg

    liebe grüsse nach Wien
    Sylvia

  2. Anonymous sagt:

    Operationen wie die 9/11-Vorfälle benötigen nicht sehr viele komplett-Eingeweihte. Nach dem need-to-know-Prinzip ist es für die meisten Beteiligten aussreichend, das jeder nur seine Teilaufgabe kennt. Falls diejenigen, die etwas wissen, dann später auspacken wollen, ereignen sich nicht selten „tragische Unfälle“ oder sie begehen „Selbstmord“. Siehe den mutmaßlichen Täter der Anthrax-Anschläge vom September 2001, Bruce Ivins. Er beging praktischerweise Selbstmord. So sagt es jedenfalls der Spiegel: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,569648,00.html

    In einem Buch über den Reichstagsbrand wird sehr genau geschildert, wie in den kommenden Jahren alle SA-Täter umgebracht wurden: http://www.amazon.de/Reichstagsbrand-Wie-Geschichte-gemacht-wird/dp/3861245132/

    Warum würde man es heute anders machen?

  3. christof litz sagt:

    Jetzt wird’s englisch…
    weil ich hier nämlich einen Link zu einer Seite platziere, wo eine ganze Link-Sammlung drauf ist, Adressen mit all den Fachleuten, die die gesammelten Indizien belegen können. Seien das die über 820 Architekten und Ingenieure, seien das die Piloten von pilots for 9/11 truth . org, seien das Anwälte und Politiker, ect. ect….
    Der Link heisst: http://world911truth.org/
    Wer diese dort versammelten Links alle durcharbeitet, (ca. 3 Wochen Zeit),
    der wird sehr sehr nachdenklich werden.
    Mit bestem Gruss Christof

  4. Damien Crowley sagt:

    Hehe, hey G.,

    bin mal deinem Link aus dem Trashtalk gefolgt und zwei Daumen hoch für deine kritische Einstellung den Kritikern gegenüber.
    Lustig auch, dass gleich der erste Kommentar wieder mit diesen winzigen Insekten daherkommt, Nanothermiten…*auslach*

    Wunderbar zu lesende Wahrheitsfinderwatsche.

    Salve
    Damien

    1. Udo sagt:

      Danke dir.😉
      Auf die anderen Antworten gehe ich dann morgen kurz ein.

  5. Poes_Rabe sagt:

    IOch hab in genannte Doku auch mal kurz reingeschaut. Als mir ein ständig debil grinsender Typ irgendwas über die Stabilität der Türme erzählen wollte, der schließlich als „Dramaturg“ untertitelt wurde, wusste ich, was davon zu halten war.

    Alle diese Theoretiker sind allerdings sehr schnell zu widerlegen:

    1. Wie gut ist eine Verschwörung, wenn Josef Dimpflhuber sie durchschauen kann?
    2. Wenn eine derartige Verschwörung aufgebaut wird und alle Mitwisser, die „Mucks“ sagen, kaltblütig eliminiert werden, wie wahrscheinlich ist es dann, dass die Kenner der Wahrheit in einer TV-Doku ganz frei darüber palavern dürfen?

    1. Udo sagt:

      Das war Dario Fo.

  6. christof litz sagt:

    Udo und Poes_Rabe,

    seht Euch doch einfach die Facts an, welche von Fachleuten erarbeitet wurden. Z.B: Niels Harrit zu Nanothermite, Achitects for 9/11 truth mit allen ingenieuren, die Piloten-Vereinigung mit den Daten aus der Blackbox, die Analyse von David Chandler über Stahlträger, die in der Luft abrupt die Richtung wechseln (Impuls woher, wenn nicht von Sprengstoff?), dann habt Ihr ungefähr das Wichtigste aus der Spitze des Eisbergs gesehen. Schon nach dem Sichten dieser Infos müsstet Ihr eigentlich aufhören, hier rumzustänkern, dann müsstet Ihr danz still und sehr sehr nachdenklich werden, ich weiss aber nicht, ob Ihr zu dieser Leistung fähig seid, Ihr müsstet dazu ja Eure Meinung revidieren, das braucht Courage.
    Gruss Christof

  7. Fox Mulder sagt:

    The truth is out there….. aber kein Arsch hat irgendwie wirklich Bock darauf.

    Hört sich doof an… ist aber so.

    Die, die es könnten, wollen ganz einfach net. Warum auch? Die Wahrheit bringt denen keine Vorteile, nur Nachteile. Also, warum rumerzählen? So einfach ist das.

    Und die, die es wollen, können einfach net. Wie auch? Wird man doch schneller als man denken kann zum Spinner & Aussenseiter, spricht man von denen, die kein Interesse an Wahrheitsfindungen haben.

    2009 ist die Welt einfach nur scheiße.

  8. AVAAZ – Krieg gegen den Terror: Licht ins Dunkel
    An die US Regierung: Wir begrüßen die Ankündigungen Obamas die zweifelhafte Politik von Bushs „Kampf gegen den Terror“ zu beenden. Wir fordern eine unabhängige Untersuchung dieser Praktiken, damit die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden können, und zukünftige Maßnahmen der USA gegen den Terrorismus nicht gegen die Menschenrechte und Rechtsgrundsätze verstoßen.
    Auf diese Weise ist ein Neuanfang der internationalen Beziehungen möglich.
    http://www.avaaz.org/de/end_the_war_on_terror/?cl=191241606&v=2918

    Wie es aussieht hat man noch nicht herausgefunden, welche Personen 9.11 inszeniert haben?
    Das die Meinungen ein breites Spektrum von Anschauungen widerspiegeln liegt wohl in der Natur des Menschen (Spekulation) und die Meinungen, die von „Es waren die von El Kaida – bis – Es waren Bush u. MittäterInnen“ reichen sind daher die Spannweite für mögliche Behauptungen (Kontroverse).
    Eines ist aber unumstritten: Es waren MENSCHEN, die – MENSCHEN – töteten!

  9. Marcel Müller sagt:

    Was mich immer wieder erstaunt ist die Tatsache das es Menschen gibt die immer noch der Meinung sind das die Politiker es gut meinen mit den Menschen. Tag ein Tag aus werden wir angelogen
    ( Massenvernichtungswaffen im Irak, Bin Laden usw. ) und trotzdem glauben der grösste Teil der Bevölkerung die Lügenmärchen weiter. Bestes Beispiel ist Obama. Während des Wahlkampfes hat es geheissen er zieht alle Truppen ab, jetzt werden 30`000 Soldaten mehr nach Afganistan geschickt, Und Mister Obama kriegt einen Friedensnobelpreis. Das ist ja der grösste Witz. Und diese Leute die all diesen Schmarren glauben lachen über die Verschwörungstheoretiker.
    Muahahahaha

    1. Udo sagt:

      Die Wahlversprechen von Obama (wer bitte hat denn daran geglaubt??) mit den abstrusen Verschwörungstheorien in einen Topf zu werfen ist aber gelinde gesagt auch sehr abenteuerlich.

      1. christof litz sagt:

        Udo, Du hast eine Antwort von mir erhalten, habe diese aber separat als neuen Beitrag geschrieben.

  10. christof litz sagt:

    Ach Udo,
    abstruse Verschwörungstheorien? Weil nicht sein kann was nicht sein darf? Schau doch mal die Liste der Fachleute an, welche diese „abstrusen Theorien“ für mehr als Wahrscheinlich halten, darunter z.B. ein ehemaliger Ingenieur der Nasa, ein ehemaliger italienischer Staatspräsident (Cossiga), die Pilotenvereinigung in den USA, über 900 Architekten und Ingenieure, Fachleute aus dem Umfeld der Flugwaffe, Politiker mit Einsicht in Geheimdienst-papiere (USA, England, EU).
    Dann sieh Dir neben der „Theorie“ noch die inzwischen aufgedeckten Mängel der bis jetzt statt gefundenen „Untersuchungen“ zu 9/11 an.
    Wenn Du das alles auf die „Waagschale“ legst, dann knallt der Wiegebalken richtiggehend nach unten.
    Das konspirative Schweigen der Presse in den USA und in der EU hat Risse bekommen, Sendungen, die an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig liessen sind gesendet worden in Frankreich, Canada, Australien, Neu Seeland, Japan, Italien …
    Noch tun alle noch so, als ob nichts geschehen wäre, auch die Gerichte in den USA weigern sich immer noch, Anklagen nachzugehen. Aber das ist nur die Ruhe vor dem Sturm, es ist etwas geschehen in diesem Jahr, und ab Januar 2010 wird es beschleunigt weiter gehen, zu viel ist von einer beherzten Zivilgesellschaft im Sinne einer „Voruntersuchung“ an Beweisen und Indizien zusammengetragen worden, dies von gut ausgewiesenen Fachleuten, das wird seine Wirkung nicht verfehlen, es braucht nur noch etwas wenig Geduld, keine Bange, die Lügengeschichte der amerikanischen Regierung wird in die Luft fliegen.
    Am besten, Du bereitest Dich schon mal darauf vor.
    Mit bestem Gruss Christof Litz Zürich Schweiz

    1. Udo sagt:

      Schon gesehen, ausführliche Antwort gibts heute Nacht!😉

      1. christof litz sagt:

        die Nacht ist ohne Ende….
        …. haben wir damals bei den Pfadfindern gesungen, ich hoffe, Du findest den „Pfad“,
        mit herzlichem Gruss Christof

  11. BMuzzle sagt:

    Die angeblichen Widerlegungen im Spiegel-artikel sind meist garkeine (WTC7: „wird noch untersucht“), bzw. gehen ueberhaupt nicht auf die im ORF-Bericht gebrachten Fragen ein.

    Im Gegenteil: Die meisten „debunkings“ sind selbst unserioes und lassen fakten ausser Acht und ignorieren sogar offiziell bestaetigte Film- und Fotoaufnahmen. So wird z.b. behauptet es gaebe keinen geschmolzenen Stahl in den Truemmern und als Beweis wird ein Foto von Feuerwehrleuten gebracht die um einen Lichtschein herum stehen, mit der Behauptung „Wenn das Stahl waere dann koennten die dort nicht stehen“

    Dass es erstens dutzdende Fotos, Videos und auch jede Menge Zeugenaussagen von Feuerwehrleuten gibt dass unter den Truemmern „Pools of molten steel“ waren und diese waren „flowing like lava“… einfach ignoriert.

    Auch die simple Wahrscheinlichkeitsrechnung wird ignoriert. Es gab noch nie ein Steel Frame Building welches durch ein Feuer eingestuerzt ist, bei hunderten Feuern und ueber 100 Jahren Steel Frame Construction – und bei 9/11 passierte das gleich dreimal am selben Tag. Aber hey, drei mal Lottogewinn am gleichen Tag soll ja auch vorkommen…

    Zuguterletzt: Beachte die Fenster:

  12. jesuskid sagt:

    Meine Güte Udo,

    Da gehts dir wohl wie Millionen anderen Menschen in unserem Land die alleine nur bei dem Gedanken, dass die katalysierenden Ereignisse um 9-11 auf deren Grundlage die bürgerfeindliche Politik und Kriege der letzten 10 Jahre begründet liegen von unsereren eigenen westlichen Regierungen insziniet sein könnten, solche Angst bekommen, dass Sie nichteinmal länger als 2 Minuten ernsthaft dieses Szenarion in Betracht ziehen oder gar mit Ihrem eigenem Menschenverstand prüfen könnten. Angst ist eine irrationale Sache und eignet sich hervorragend um Menschenmassen (die Völker) zu lenken und dadurch zu kontrollieren und sie zu Dingen bewegen, diese Sie ohne dieser Angst niemals freiwillig dulden würden. Angst lehmt und macht passiv. Das Gefühl der Ohnmächtigkeit, dass viele Menschen die sich mit den Fakten und Hintergründen der letzten 10 Jahre Weltpolitik beschäftigen überkommt ist kein Zufallsprodukt sondern so gewollt. Jeder kleine Junge der in seiner Kindheit mit Bauklötzern Türme gebaut hat und diese dann hat einstürzen lassen weiss wie sich Materie und Erdanziehungskraft in der Realität verhalten. Als ich die Bilder von 9-11 das erste mal gesehen habe, wusste ich das hier etwas megafaul war und solche massiven Stahl-Gebäude sich niemals durch die kleinen Flugzeuge einfach so pulverisieren wie sie es getan haben… Leider reagieren Menschen in Angst nicht rational und verlieren t.w. sogar noch das letzte Bisschen Vertrauen in Ihre eigene empirische Erfahrung und Wahrnehmung und glauben die haarsträubenstens und schwachsinnigsten Geschichten vor allem wenn sie als offizieller Konsens behauptet und verkauft werden. Im Fall 9-11 war es wie bei einem guten Zaubertrick in einer Las Vegas Mega Show – man lenke die Aufmerksamkeit aller Zuschauer nach oben auf die spektakuläre Feuershow und drücke einen Knopf unter der verborgenen Oberfläsche… Meter dicken Stahl zu pulverisieren und / oder ihn für 6 Wochen als feurrotglühende zähflüssige Masse heiss zu halten kann weder Kerrosin, noch TNT Dynamit, noch Termite – es gibt nur eine plausible Erklärung für das was wir alle gesehen haben und doch nicht wahrnehmen oder besser gesagt wahrhaben wollen – vor allem wenn man die Konequenzen dieser unangenehmen Wahrheit überdenkt…. wir leben in einer Zeit die die Bibel mit folgenden Worten umschreibt „…wer Augen und Ohren hat die nicht verschlossen sondern offen sind – wird die Wahrheit sehen, wird sie hören, wird sie verstehen…“

    Wer meint, dass er diese Vorraussetzungen erfüllt, ein mutiges Herz sein eigen nennt, ernsthaft der Wahrheit auf der Spur ist und Englisch kann sollte dies hier wissen:

    Es gibt davon einen mehrstündigen ausführlichen Dokumentarfilm mit deutscher Syncronisation zum Download auf: http://mygully.com/thread/39-nachricht-von-ground-zero-a-message-from-ground-zero-2011-de-and-en-hq-xvid-2360887/

    Ich empfehle jedem Mitmenschen der sich mit diesen schwierigen Tatsachen auseinandersetzt und zum Schluss kommt das wir in sehr bedrohlichen Zeiten leben sich mit nachhaltigen Dingen die über den eigenen, körperlichen Tod hinaus bestehen zu beschäftigen. Versucht Eure Liebe und Eure Beziehung zu Gott zu entwickeln, dann verschwindet auch die Angst vor der „bedrohlichen unsicheren“ Welt! Die Liebe ist die mächstigste Macht im Universum – werdet zur Liebe und gestaltet die Welt / die Realität dieser folgend… cheers und Namaste!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s