Corey Haim stirbt mit 38


Ruhe in Frieden. Lost Boys hat mir ziemlich gut gefallen.

4 Kommentare Add yours

  1. Herr Teddy sagt:

    Yeap, rest in peace. War jetzt nicht der größte Schauspieler aber in den 80ern schon ein Talent. Erinnern wird man sich auch später noch an „Der Werwolf von Tarker Mills“ (Stephen King Verfilmung) und „The Lost Boys“ mit Kiefer Sutherland.

    1. Udo sagt:

      „Tarker Mills“ hab ich immer noch nicht gesehen. Wird mal Zeit, wie ist der so?

  2. Herr Teddy sagt:

    Eine typische 80er-Jahre-Stephen-King-Verfilmung.🙂
    Also damals hat sie wunderbar funktioniert, ob es heute noch klappt und der Film Leute in unserem Alter noch erschrecken kann? Weiß nicht.
    Einige Effekte können sich sehen lassen, Corey Haim als Marty im Rollstuhl kann auch überzeugen. Die Story ist aber leider nicht überraschend, der Plot erst recht nicht. Ich denke einmal muss man ihn gesehen haben, öfter nicht.

  3. Auch die 80er Jahre-Streifen von Corey sind cool.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s