Nachricht aus dem All

am

Ich habe gerade eine wirklich ergreifende Nachricht von Außerirdischen gelesen. Da es sich hierbei wohl um ein historisches Ereignis handelt (erste Kontaktaufnahme und so) kann ich hier natürlich nicht daran vorbei, darauf zu antworten:

 

Zitat
„wir kamen zu dem schluss, dass freiheit tag für tag erlangt wird, indem ein wesen sich seiner selbst und seiner umgebung bewusst wird und sich schrittweise seiner beschränkungen und trägheit entledigt, was immer diese auch sein mögen“

Da machen sich die lieben Aliens extra die Mühe uns eine Botschaft zu schicken und dann kommen dabei nur Platitüden raus, die ich in jedem Zitate-Kalender kürzer und besser formuliert finden kann? Ich bin enttäuscht.

Zitat:
„eure gedanken, euer glauben wird modelliert nach parteiischen interessen, euch zu sklaven zu machen, während man euch zugleich das gefühl vermittelt, vollständige kontrolle über euer schicksal zu haben – was im wesentlichen der realität entspricht.“

Hä? Bin ich jetzt ein Sklave meiner nach parteiischen Interessen modellierten Gedanken (und was zum Teufel soll DAS eigentlich bedeuten?), oder habe ich doch vollständige Kontrolle über mein Schicksal, was laut den „Aliens“ ja auch möglich ist? Wie schwer ist es eigentlich, sich nicht im gleichen Satz zu widersprechen?

Zitat:
„und gerade wenn die zeit zum handeln gekommen ist, werden sich verzögerungen häufen, bis hin zu dem punkt, an dem ihr euch unterwerfen müsst, anstatt wählen zu können.“

Ah ja. Na dann willkommen in der Alien-Diktatur. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass dieser Satz genauso gut vom Imperator aus Star Wars stammen könnte.

Zitat:
„der zweite weg wurde gewählt von einer gruppe von rassen, die mit der sache des dienenden geistes verbündet ist. wir haben uns zuletzt dieser selbstlosen sache verschrieben und uns vor einigen jahren vertretern der menschlichen macht vorgestellt, die unsere ausgestreckte hand zurückwiesen mit der ausrede, unsere interessen seien mit ihrer strategischen vision inkompatibel.
aus diesem grund müssen einzelne heute diese wahl für sich selbst treffen, ohne die einmischung irgendeines vertreters.“

Klar. Schließlich ist es auch viel zu kompliziert, einfach mit dem Raumschiff auf dem Times Square zu landen, damit (da das wohl in Sekundenschnelle um die Welt gehen würde) allen Menschen weltweit zu sagen, dass es Aliens gibt und so die „Vertreter der menschlichen Macht“ einfach vor vollendete Tatsachen zu stellen. Da ist es viel besser, sich immer nur irgendwelchen Spinnern zu zeigen, denen sowieso keine Sau glaubt. Wahnsinnig effektiv, diese Alien-Methoden.

Zitat:
„es entspricht der wahrheit, dass sie beinahe auf sehr subtile weise die kontrolle übernommen haben“

Schön, ich werde immer gern fremdgesteuert ohne es zu wissen. Und eure Nicht-Hilfe ist wirklich ganz toll.

Zitat:
„sie befinden sich nicht notwendigerweise auf eurer materiellen ebene, und genau dies ist, was sie in naher zukunft extrem effizient und furchterregend machen könnte.“
 
Ich habe schon immer gewusst, dass diese Elfen und Kobolde um mich herum etwas im Schilde führen. Ich geh mich schonmal bewaffnen. Nimm das, Pumuckl!!

Zitat:
„seid euch darüber im klaren, dass nicht alle entführungen zu eurem nachteil geschehen.“

Klar, Kidnapping ist immer gut. Selbstbestimmung und persönliche Freiheit sind überbewertet, wir als überlegene Alienrasse zwingen euch schon noch zu eurem Glück!!

Zitat:
„es ist schwierig, die wahrheit zu erkennen!“

In diesem Fall ganz sicher nicht.

Zitat:
„das ist genau, was diejenigen, die euch hinter den kulissen manipulieren, um jeden preis vermeiden wollen, da sie durch teilen herrschen. sie herrschen auch über jene, die euch regieren. ihre stärke kommt von ihrer fähigkeit, misstrauen und furcht in euch zu säen. dies fügt eben eurer kosmischen natur beträchtlichen schaden zu.“

Pumuckl und Tinkerbell wollen die Weltherrschaft???

Zitat:
„diese botschaft wäre von keinerlei interesse, würde das tutorat dieser manipulatoren nicht seinen höhepunkt erreichen und würden ihre in die irre führenden und mörderischen pläne nicht in ein paar jahren wirklichkeit.“

Na wie schön, dass ihr uns Einzelheiten verratet, damit wir uns wehren können….

Zitat:
„wir können euch eine holistischere vision des universums und des lebens bieten, konstruktive interaktionen, die erfahrung fairer und brüderlicher beziehungen, befreienden technischen wissens, ein ende des leidens, kontrollierte ausübung individueller macht, den zugang zu neuen energieformen und letztlich ein besseres verständnis von bewusstsein.“

Diese Aussage erinnert mich irgendwie an Scientology und die reden auch dauernd von Aliens und operierenden Thetanen.

Zitat:
„arbeitet an eurem selbst und unternehmt individuelle und kollektive anstrengungen, die welt zu erschaffen, die ihr euch wünscht, und den geist des suchens nach neuen himmeln.“

Wir haben also den Zitate-Kalender weggelegt und ein Selbsthilfe-Buch für frustrierte Hausfrauen in den 40ern aufgeschlagen. Was kommt als nächstes? Ein paar Märchen von den Gebrüdern Grimm?

Zitat:
„tut es, in dem ihr einen humorvollen oder sogar spöttischen ton anschlagt, wenn euch dies hilft.“

Klar doch! Schließlich ist es immer gut, respektlos zu wirken. (Und ja, ich weiß, dass ich gerade gegenüber den Erstellern dieses Fakes ebenfalls respektlos bin. Ich lasse mich eben nicht gerne für blöd verkaufen).

Zitat:
„ein einfacher entscheidender visueller kontakt würde gewaltige auswirkungen auf eure zukunft haben. viel wissen würde für immer modifiziert. die organisation eurer gesellschaften würde für immer umgewälzt, in allen tätigkeitsbereichen. macht würde individuell werden, denn ihr würdet mit eigenen augen sehen, dass wir leben. konkret gesprochen, ihr würdet eure werteskala ändern.
das wichtigste ist für uns, dass die menschheit vor diesem „unbekannten“, das wir repräsentieren, eine einzige familie bilden würde.“

Laut eurem Gerede wollt ihr doch genau das. Dann ZEIGT EUCH DOCH EINFACH, IHR UMSTANDSKRÄMER!

Zitat:
„die gefahr würde langsam von euerm zuhause weichen, denn ihr würdet die nicht wünschenswerten, die wir die „dritte partei“ nennen, indirekt dazu zwingen, sich zu erkennen zu geben und zu verschwinden. ihr würdet alle denselben namen tragen und dieselben wurzeln miteinander teilen: menschheit!“

Also nochmal: Wenn ihr euch zeigt, hätte es für alle nur Vorteile. Weltfriede, alle haben sich lieb, wir leben in Bruderschaft mit euch, etc…. Warum nochmal versteckt ihr euch noch gleich?

Zitat:
„wir wissen, dass „fremde“ als feinde betrachtet werden, solange sie das „unbekannte“ verkörpern. in einem frühen stadium werden die emotionen, die von unserem erscheinen erzeugt werden, eure beziehungen untereinander auf weltweiter ebene stärken.“

Ach so, dafür steckt ihr uns den schwarzen Peter zu. Na vielen Dank auch.

Zitat:
„stellt euch unsere ankunft morgen vor. tausende von schiffen. ein einzigartiger kulturschock in der gegenwärtigen menschheitsgeschichte. es wird dann zu spät sein, zu bedauern, keine wahl getroffen und die botschaft nicht verbreitet zu haben“

Drohungen fand ich schon immer toll. Da habe ich dann immer…genau das Gegenteil von dem gemacht, was mein Gegenüber erreichen wollte.

Zitat:
„die massenmedien werden nicht notwendigerweise daran interessiert sein, diese botschaft zu verbreiten. es ist daher eure aufgabe, als ein anonymes und doch außergewöhnliches denkendes und liebendes wesen, sie zu übermitteln.“

Oder anders formuliert: Du schickst jetzt diesen kosmischen Kettenbrief gefälligst an mindestens zehn von deinen Freunden, sonst schicken wir dir die Klingonen, damit sie bei dir mal die Wohnung ein wenig „umdekorieren“.
Und was die Massenmedien angeht, wäre es nicht effektiver, mit einem Raumschiff auf dem Times Square…..ach ja, stimmt, das hatten wir ja schon besprochen.

Was mich wirklich schockiert: es gibt tatsächlich Leute, die allen Ernstes glauben, dieser Text würde von einem höheren Wesen stammen, und nicht etwa von einem Science-Fiction-Nerd mit zu viel Freizeit…

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Poes_Rabe sagt:

    Auch wenn ich mich jetzt bei Dir nicht beliebt mache:

    Anstelle von „Aliens“ kann man genauso das Wort „Gott“ einsetzen.
    (Oder: Warum genau zeigt er sich nicht? Er gibt uns unsere negativen Seiten, damit WIR schuld sind wenn alles schiefläuft…)

    1. Udo sagt:

      Natürlich kann man das. Aber wenigstens hat der liebe Gott das Zeug nicht aus irgendwelchen Selbsthilfebüchern abgeschrieben. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s